Hundetorte selber backen

Zum Geburtstag eine Hundetorte für die Zoé

Hallo meine Freunde,

nun bin ich heute schon 6 Jahre alt geworden. Für so ein kleinen Mops ist das schon ganz schön viel, auch bei mir fangen langsam die grauen Haare am Kinn zu spriessen. Zu meinem 6. Geburtstag habe ich was ganz besonderes bekommen. Mein Papa hat eine Torte nur für mich gebacken. Die Hundetorte sieht so toll aus und schmeckte voll lecker. Ich hoffe, ich bekomme nächstes Jahr wieder eine.

Damit du auch selber für deinen Liebling eine Torte Backen kannst, habe ich hier für dich das ultimative Rezept .

Herz_violett

Rezept Hundetorte

Eine Torte für den Hund ist natürlich nicht wie die für den Menschen aus viel Zucker und Sahne, sondern mehr etwas herzhaft. Im Web gibt es dafür mehrere Rezepte, doch meistens sind das dann Riesen Torten, die zum größten Teil aus Hackfleisch bestehen. Ich habe hier für dich ein Rezept, welches genau eine Mahlzeit für den Hund ergibt. Du kannst es deinem Liebling also einfach hinstellen und zuschauen, wie er alles bis auf den letzen Rand verspeist.

 

Vorbereitung für die Hundetorte

Die Zutatenliste

Folgende Zutaten brauchst du für eine schöne Hundetorte:

Für den Teig:

  • 50 Gramm Dinkelmehl
  • 1 TL Rapsöl
  • ca. 20-30 ml Milch
  • Gebacken wird 12-15 Minuten bei 200 °C (180 °C bei Umluft)

Für die Füllung:

  • 1/2 Dose Cesar. Oder ein Futter ganz nach belieben.
  • ca. 100 Gramm Magerquark. Ich hab lactosefrei genommen, sicher ist sicher.
  • Kleine Hundewürstchen von Vitacraft. Hier kannst du auch einfach ein Wiener Würstchen nehmen.
  • Ein paar Mandelsplitter
  • Kleine Leckerli zum Verzieren.
Fressnapf_violett
Zubereitung

Zuerst backen wir ein kleines Förmchen. Am einfachsten ist das, wenn du ein kleinen Futternapf aus Porzellan dafür nimmst. Es sollte nicht zu groß sein, sonst wird der Kuchen zu mächtig. Ich habe eine Futterschüssel aus dem IKEA genommen, ist schon etwas älter, mittlerweile haben sie ja keine Tierartikel mehr im Programm.

Schälchen für die Hundetorte

 

Den Teig für das Förmchen bereitest du wie folgt zu:

Aus Dinkelmehl, Öl und der Milch einen festen Teig kneten. Je nachdem wie fest er ist, mußt du mehr oder weniger Milch zugeben. Also lieber mit weniger anfangen. Sollte er zu klebrig oder flüssig sein, kannst du auch noch etwas Dinkelmehl hinzugeben.

Den fertigen Teig teilst du wie folgt: 1/3 für den Boden und 2/3 für die Umrandung. Damit der Teig nicht an der Schüssel anklebt, legst du sie am besten mit Backpapier aus. Den Teig für den Boden kannst du gerne in der Hand etwas platt drücken, dass er die Größe von dem Hundenapf bekommt. Die Umrandung rollst du erst in der Hand in die Länge und drückst sie dann zwischen den Fingern flach.

Damit legst du jetzt den Futternapf aus, das sieht dann ungefähr so aus:

Den Teig drückst du in den Fressnapf fest

Gebacken wird das Förmchen nun bei 200 °C (180 °C bei Umluft) für 12-15 Minuten.

Nach dem Backen bitte erst mal abkühlen lassen. Achtung, ist wirklich sehr heiß!

So, fertig ist das kleine Förmchen.

Fertiges Förmchen für die Hundetorte

Die Füllung

Die Füllung für den Kuchen ist jetzt ganz einfach.

In das Förmchen füllst du bis zum Rand das Lieblingsfressen von deinem Hund. In meinem Fall ist das eine halbe Dose Cesar.

Mit Futter gefüllt

Obendrauf verstreichst du nun den Magerquark. Danach wird noch die Seite bestrichen. Jetzt sieht das Ganze schon aus wie eine kleine Torte. Aber nicht naschen!

Mit mit Magerquark bestrichen

Damit auch Kerzen drauf sind, schneidest du die Wurst in kleine Stücke, ca. 2 cm lang. Für die Flamme nimmst du ein Mandelsplitter und steckst ihn oben rein.

Wurst wird hier als Kerze genutzt.

Die Kerzen stellt du auf die kleine Torte. Wenn du jetzt noch das alter draufschreiben möchtest, dann machst du das am Besten mit kleinen Leckerli, die du zur Zahl legst.

Geburtstagstorte für Hunde

Zoé Geburtstagstorte zum 6. Geburtstag.

Fertig ist die Hundetorte. War doch jetzt gar nicht so schwer, oder? Deinem Mops wird es sicherlich gefallen.

Dir gefällt mein Rezept oder du hast einen Verbesserungsvorschlag? Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar.

Deine  Zoé

 

Knochen_violett

 

Lieber Kekse statt Kuchen: Dann lies dir hier das Rezept für leckere Hundekekse durch.

3 thoughts on “Hundetorte selber backen

  • 15. Oktober 2016 um 1:45
    Permalink

    Alle gute Nachträglich auch von mir:D

    Antwort
  • 2. Dezember 2016 um 10:14
    Permalink

    Ganz tolle Idee. Mein Mops Gucci wird am Sonntag 2 Jahre alt ich werde ihm sofort deine Mopstorte backen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.